Massive Schlafstörungen

meine Schlafstörungen begleiten mich schon mein ganzes Leben, mal mehr mal weniger. Für mich ist die Nacht, der Schlaf mit einer großen Bedrohung und mit Todesängsten verbunden, das sitzt sehr sehr tief!!!! Als Kind hab ich nachts oft SOS-Zeichen mit meiner Nachttischlampe gemacht....vergebens!!!! Der Schlaf ist für mich eine ganz wichtige Säule meines Wohlbefindens, funktioniert dieser nicht hat es Auswirkungen auf viele andere Symptome die sich durch Schlafmangel bei mir massiv verstärken ( in extremen Phasen monatelang höchstens 2-3Std. Schlaf täglich). Ich verfalle dann umso leichter in "meine Welten", bin abgetrennt von dem Geschehen um mich, dissoziiere schon bei alltäglichen banalen Situationen, werde depressiv, meine Panik und Angstzustände hab ich nicht mehr unter Kontrolle - sie beherrschen mich und meinen Alltag, bin krankheitsanfälliger u.s.w. Ich habe sehr schlimme Dinge in den Nächten erlebt und das kommt auch immer wieder in den Nächten hoch durch Alpträume und schlimmsten Ängsten. Ich liege regungslos voll Panik im Bett un kann mich nicht mehr rühren. Ein Erfolg ist es nun das ich es mittlerweile schaffe dann aufzustehen und wieder einen Bezug zur Realität herstelle durch eine banale Beschäftigung.

 

Das hört sich vielleicht lächerlich an, aber für mich ein riesen Erfolg!!!! Da ich als Kind mich aus meinem Körper entfernte und in meine Phantasiewelten oder Halluzinationen flüchtete, was ich eben auch heute in Stresssituationen noch tue, verstärkt dies der Schlafmangel ganz massiv. Wenn man mit dieser Symptomatik aus einer großen Not heraus zu einem Psychiater geht- wird man leider allzuoft in die Schizophrenie-Schublade gesteckt, was fatal ist, da die Neuroleptika nicht wirken, die Symptome eher noch verstärken. Das hab ich leider am eigenen Leib so erleben müssen. Wenn jemand nachts mein Zimmer betritt kurz bevor ich am einschlafen bin oder auch schon schlafe - erschrecke ich fast zu Tode. Momentan geht es mir recht gut, ich schlafe seit Jahren z. Zt. mal wieder gut!! Das hat enorme Auswirkungen auf mein gesamtes Allgemeinbefinden. Es fällt mir viel leichter im Heute zu bleiben, fühle meine Stärke und verfalle nicht so leicht in alte Muster. e.

 

© by emrie (geschrieben 2003)