-

Vorwort:

Was gesagt werden muss

 

Missbrauch:

Es geschieht immer wieder

 

Trauer:

Verletzte Gefühle

 

Wut:

Gegen dich, gegen mich, gegen euch

 

Hoffnung: 

Licht am Ende des Tunnels

 

Träume:

Hoffen und bewältigen

 

Leben:

Der Blick nach vorn

 

Sinn:

Die Frage nach dem Warum

 

Geschichten:

Ich schreibe darüber

Leben: "Windwiege"

Bilder aus vergangenen Tagen,
Träume die wie Wahrheit sind,
niemand hilft den Schmerz zu tragen,
wieg Dich Kind,wieg Dich im Wind!

Stille Tränen,stumme Schreie
niemand hat sie je gehört,
was der Teufel da entweihe,
niemand hat es je gestört!

Seele liegt in tausend Trümmern,
sammel auf sie ganz geschwind,
niemand scheint sich drum zu kümmern,
Seelenmord an einem Kind!

Heute bin ich doch erwachsen,
muß doch fest im Leben stehn,
Menschen,Freunde,die nur flachsen,
können keine Tränen sehn!

Hab die Trümmer meiner Seele
ganz geschickt mit Leim geklebt,
daß sie mich nicht länger quäle,
wichtig ist das Kind,es lebt!

Muß dem Kind in mir erlauben,
dass es oft noch stille weint,
es gibt Hoffnung,Liebe,Glauben,
dass Kind und Frau einmal vereint!

Geh schon lang den Weg alleine,
bleibe oftmals einfach stehn,
weil ich bei dem Kind verweile,
denn ich kann seine Tränen sehn!

Höre Es ganz stille schreien,
nehm Es tröstend in den Arm,
was kann schlimmer noch erscheinen,
als ein Kind das tot und warm?

Sehet Nachbarn,Onkel,Väter!!!
hört auf was ihr dem Kinde tut!!!
diese Schuld wird euch begleiten!!!
selbst wenn ihr einst im Grabe ruht!!!

Komm Kind,trete aus dem Schatten,
laß sie nicht so einfach siegen,
die große Schuld die Täter hatten,
komm,nicht der Wind,
ICH werd`DICH wiegen!!!

© by Ute B.

Leben: Der Blick nach vorn

Den Blick nach vorne zu richten bedeutet
nicht zu vergessen
das Erinnern bewahrt uns davor
dass sich Vergangenes wiederholt.

 

Den Blick nach vorne zu richten bedeutet nicht,
die Vergangenheit hinter uns zu lassen
sondern sie anzunehmen als einen Teil,
der zu uns gehört wie unsere Arme und Beine.

 

Den Blick nach vorne zu richten bedeutet,
Hoffnung nicht nur versteckt in uns zu tragen
sondern Hoffnung zu leben.


Den Blick nach vorne zu richten bedeutet,
den Schmerz loszulassen
um Raum zu schaffen für Neues, Schönes.

 

Den Blick nach vorne zu richten bedeutet
zu vertrauen auf das Leben.
(by Hannah Milena 15.05.03)